August 2012

Bericht der Trimmer

Fahrt der Trimmgruppe vom 01. bis 03. Juni 2012 nach Solingen-Pfaffenberg

Alle Jahre wieder findet der gemeinsame Ausflug der Trimmgruppe statt. Und wie in den letzten Jahren geht es wieder nach Solingen im Bergischen Land zum Naturfreundehaus Solingen-Pfaffenberg. Zum vierten, aber leider auch letzten Mal, da das Haus verkauft wird… Schade…

Freitag

Das Wetter ist etwas zurückhaltend, aber trocken. Für Kaffee und leckeren Kuchen ist gesorgt. Beim Anbringen der Vereinsfahne wird auch wie immer das Vereinslied gesungen: Wir können also zu einer liebgewonnenen Tradition unserer Ausflüge übergehen: Pellkartoffeln mit Heringsstipp. Für die Gruppe wird immer ein mittelgroßer Eimer Hering vom BONI aus Witten besorgt. Lecker! Und es bleibt nichts übrig. Bis nach Mitternacht können wir noch gemütlich zusammen sitzen. Klönen und Bier, Wein, Wasser trinken… was will man mehr…

Samstag

Einmal mehr zaubern hilfreiche Geister das Frühstück und holen die vorbestellten Brötchen beim Bäcker ab. Diesmal ist eine Rundwanderung hinab zur Wupper und weiter an der Wupper entlang geplant. Beim Abstieg merkt jeder, warum das hier Bergisches Land heißt. Unten angekommen ist ein Höhenunterschied von 100 m überwunden. Ups… Da müssen wir ja nachher wieder rauf…

Bei angenehmem, sonnigem Wetter geht es bis zur nächsten Brücke, dem Wendepunkt der Tour, dort gibt es einen Biergarten. Doch leider nur am Sonntag geöffnet…. Man möchte an uns nicht verdienen. Schade eigentlich…

Auf der anderen Wupperseite ist der Weg schnell gefunden. Oh, steiler als gedacht… Eine entgegenkommende Wandererin macht uns darauf aufmerksam, dass es noch steiler wird. Nicht so gut… Da haben wir in der Wanderkarte wohl die Höhenlinien übersehen. Kurz entschlossen wird beschlossen, auf dem Hinweg auch wieder zurückzugehen… Wir sind ja nicht zum Ironman auf Hawaii gemeldet…

Ohne Verlaufen kommen alle wohlbehalten zum Haus zurück. Und merken den Höhenunterschied in den Waden…Zunächst gibt es als Stärkung eine Suppe von Anita. Sehr lecker! Nachmittags findet im Vorgriff auf London Olympia mit zwei Mannschaften mit Kindergeburtstagsspielen statt. Tennisbälle werden in Papierkörbe geworfen, Pappbecher umgeworfen, Streichholzschachteln ausgepackt und wieder eingepackt. Für die Sieger gibt es eine Preis: Wer hat eigentlich gewonnen? Egal! Hauptsache, es hat viel Spaß gemacht… Dabei sein ist alles! Abends wird wieder gegrillt, wie jedes Jahr. Günter ist der Grillmeister mit freundlicher Unterstützung einiger hilfreicher Hände. Nach diesem guten Essen (und Trinken) und der ganzen Bewegung des Tages wird es heute für die meisten nicht so spät…

Sonntag

Das Frühstück im Haus fällt kurz aus. Es wird schnell Klarschiff gemacht. Es ist nämlich eine Bergische Kaffeetafel zum Frühstück in einem Restaurant vorgesehen. Herrlich! Es wird sogar eine Dröppelmina aufgefahren: Gegen Mittag heißt es für uns Abschied nehmen und die 45 Minuten nach Witten zurückzufahren. Es war wieder ein sehr gelungenes Wochenende…-  leider aber zum letzten Mal in Solingen-Pfaffenberg. Hierzu passt auch das Wetter –Starkregen, es schüttet wie aus Eimern…

Michael Werner