Dritte Mannschaft schlägt sich selbst

Ein schweres Nachholspiel hatte die dritte Mannschaft am späten Sonntag Abend zu bestreiten. Zu Gast war der momentan Tabellenzweite aus Lütgendortmund.

Das Spiel gestaltete sich von Beginn an kämpferisch. Keine Mannschaft konnte sich deutlich absetzen. Das lag einerseits an der stabilen Abwehr, andererseits an einer miserablen Trefferquote beider Mannschaften. Die Dortmunder nutzen jedoch ein paar schwache Minuten und spielten sich zur Halbzeit einen kleinen Vorsprung heraus. In der zweiten Halbzeit konnte man diesen sogar noch auf fünf Tore ausbauen. Die Ruhrtaler trafen in dieser Phase das Tor einfach nicht mehr. Die Einstellung der Spieler stimmte aber und man holte mit Hilfe von schnellen Gegenstößen nach und nach auf und schaffte kurz vor Spielende noch den Ausgleich. Doch dann ging die Misere weiter und es wurden mehrere hundertprozentige Torchancen vergeben. Der Gegner schaffte es den Ball noch einmal im Tor der Ruhrtaler zu versenken und so verlor man das Spiel am Ende unglücklich mit einem Tor Unterschied. Bleibt zu hoffen das im nächsten Spiel das Tor wieder getroffen wird.

Das könnte Dich auch interessieren …