Punktloses Wochenende für die Handballer

Kein gutes Wochenende erwischten die Handballmannschaften an diesem Wochenende in Schüren. Die Damen hatten zur Halbzeitpause noch geführt, mussten aber aufgrund diverser Verletzungen in den Schlussminuten in Unterzahl spielen und konnten die Führung trotz großen Kampfes nicht bis zum Schlusspfiff halten. Die erste Mannschaft trat stark ersatzgeschwächt an und musste mit durch Krankheit geschwächte Spieler die Partie bestreiten. Auch hier gelang leider kein Sieg. Die dritte Mannschaft hingegen hatte eigentlich gute Voraussetzungen. Es waren endlich mal wieder genug Spieler da. Es sollte also konditionell keine Probleme geben. Leider wurden die ersten zehn Minuten der Partie wieder total verschlafen und so lag man schnell mit einigen Toren im Rückstand. Dies blieb bis 15 Minuten vor Schluss so, dann erkämpfte man sich allerdings einen 16:16 Gleichstand. Leider kamen dann wieder die undiszipliniertheiten zum Vorschein. War die ein oder andere Schiedsrichterentscheidung nicht immer eindeutig, teilweise auch etwas fragwürdig, wurde wieder ordentlich gemeckert. Durch die daraus resultierenden Zeitstrafen war es in den letzten Minuten dann nicht mehr möglich, das Spiel noch zu drehen. Die Schürener nutzen die Situation clever aus und behielten die Oberhand. Hätte man in den restlichen Minuten des Spiels etwas mehr Konzentration in den Torabschlüssen gehabt, wäre das Spiel evtl. doch noch positiv ausgegangen. So stand es dann am Ende 22:19 für die TSG Schüren 3.

Es spielten: Hoeing, Drewezke, N.Krefter, W.Krefter, E.Winter, T.Winter, Seemann, Stumpf, Kaffka, Naglik, Färber, Radtke

Das könnte Dich auch interessieren …