Schwimmer holen 9 Medaillen in Plettenberg

Vom diesjährigen AquamagisCup kehrten die Schwimmer erfolgreich nach Witten zurück.
Auch wenn der Wettkampf dieses Jahr nicht so stark besucht wurde wie in den letzten Jahren, die Qualität war wie gehabt sehr hoch und umso erfreulicher war das positive Abschneiden unserer Schwimmerinnen.
Insgesamt besuchten 28 Vereine den Wettkampf und am Ende sprang Platz 18 in der Mannschaftswertung für uns heraus – und das mit nur 5 Schwimmerinnen !!!
Einen wirklichen Sahnetag erwischte Justyna Maksara: 4 Starts = 4 Goldmedaillen war die einfache Gleichung…große Klasse !
Ihre Schwester Patrycja stürzte sich dreimal in die Fluten und erschwamm jedes mal eine Silbermedaille und Hannah Risse steuerte eine Silber- und eine Bronzemedaille zur Gesamtwertung bei.
Abgerundet wurde das sehr gute Abschneiden durch einen 8. Platz von Rahel Risse und einen 8. und 10. Platz durch Milena Hermanowski – die beiden hatten leider das Pech, dass ausgerechnet in ihren Jahrgängen zum einen sehr viele Schwimmerinnen angetreten und zum anderen diese auch noch extrem stark geschwommen sind…somit spiegeln die Platzierungen leider nicht die sehr guten Leistungen wieder.
Nach langer Zeit konnten wir auch mal wieder eine Staffel ins Rennen schicken: Über 4 x 50 Meter Kraul holten unsere Mädels den 10. Platz und über 4 x 50 Meter Lagen wurde es sogar der 8. Platz…und das als Staffel mit dem jüngsten Altersdurchschnitt.
In Summe ein toller Wettkampf und vielleicht kriegen wir ja nächstes Jahr auch mal wieder ein paar Jungs an den Start ;-)