Frühjahrsputz am Hallenbad Annen und im Park der Generationen

Bereits zum zweiten Mal nahmen die Schwimmer von BW Annen und TuS Ruhrtal an der Aktion „Frühjahrsputz“ in Witten teil und wie letztes Jahr hatten wir uns das Ziel gesetzt, die nähere Umgebung vom Hallenbad in Annen aufzuräumen.

Also trafen sich am 04.03. insgesamt 35 fleißige Helfer aus beiden Vereinen um den Müll, den unsere lieben Mitmenschen wohl zufällig am und um das Hallenbad „verloren“ hatten, einzusammeln. Ausgestattet mit Müllsäcken, Handschuhen und Greifzangen wurde fleißig gesammelt und es ist wirklich erstaunlich, was Leute einfach so „in die Botanik werfen“: Kanister, Lampen, Dichtungen von Autos und sogar ein Jägerzaun…

Nach 2 Stunden war es dann geschafft und getreu dem Motto „ohne Mampf, kein Kampf“ gab´s hinterher noch leckere Grillwürstchen für Alle.
Ein herzliches Dankeschön an alle Helfer und die Organisatoren der Aktion!

Jahresabschlussfeier der Schwimmer im BlueBeach

Zusammen mit dem Jugendausschuss von DJK Blau-Weiß Annen veranstalteten die Schwimmer am 04.12. Ihre Jahresabschlussfeier in der Beachhalle am Kemnader See.
Insgesamt 80 Kinder und Jugendliche aus beiden Vereinen waren der Einladung gefolgt und vergnügten sich 2 Stunden lang auf 3 Feldern.
Die von den Jugendvertretern organisierten Spiele kamen sehr gut an und als Abschluss gab´s natürlich auch noch ein vorgezogenes Nikolausgeschenk für alle Teilnehmer: Einen schönen Sport Rucksack mit Aufdruck „DJK Witten“.
Da die Veranstaltung wie in den letzten Jahren sehr gut angekommen ist, ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass wir auch nächstes Jahr wieder unseren Abschluss im BlueBeach feiern werden.

Ergebnisse Stadtmeisterschaften im Schwimmen 2015

Bei den am 30./31.10. ausgeschwommenen Stadtmeisterschaften konnten unsere Schwimmer insgesamt 17 Titel holen – hier alle Platzierungen :

Justyna Maksara 5 x 1. Platz
Turgut Kinikarslan 3 x 1 Platz
Patrycja Maksara 2 x 1 Platz + 1 x 2. Platz
Sabine Albrecht Böhler 1 x 1. Platz
Anke Firsching 1 x 1 Platz
Milena Hermanowski 1 x 1. Platz
Monika Kramer 1 x 1. Platz
Paula Steinmann 1 x 1. Platz
Michael Tigges 1 x 1. Platz
Leonie Markfeld 2 x 2. Platz
Hannah Riße 2 x 2. Platz
Lea Pohlmann 1 x 2. Platz
Rahel Riße 1 x 2. Platz
Max Steinmann 1 x 2. Platz
Elisa van Bancels 2 x 3. Platz
David Redwitz 1 x 3. Platz
Marina Kraus 2 x 4. Platz
Xenia Kunz 1 x 4. Platz
Maria Kraus 1 x 6. Platz + 1 x 7. Platz
Monika Le 3 x 9. Platz

Alle Ergebnisse sind im folgenden Protokoll erfasst:
Link:
Ergebnis Stadtmeiserschaften Schwimmen 2015

Schulprojekt Totenkopfschwimmen in der Pferdebachhalle

Im Rahmen eines Schulprojektes organisierte unsere Schwimmerin Justyna Maksara am 28.05. ein „Totenkopfschwimmen“ für unsere Schwimmer in der Pferdebachhalle. Ziel war es, das Stundenschwimmabzeichen erfolgreich zu absolvieren und dann das Totenkopfabzeichen verliehen zu bekommen.
totenkopf
21 Teilnehmer zwischen 6 und 22 Jahren stürzten sich also in die Fluten und zogen Bahn um Bahn ohne Pausen einzulegen – um es vorweg zu nehmen: Alle haben super durch gehalten und konnten das begehrte Abzeichen samt Urkunde bei der anschliessenden Ehrung verliehen bekommen.
Das Organisationsteam um Justyna sorgte für einen reibungslosen Ablauf, so dass sich ein paar Trainer ganz entspannt an diesem Tag zurück lehnen konnten :-)
Hier noch die erfolgreichen Absolventen des Stundenschwimmens: Xenia Kunz, Xandra Kunz, Lea Pohlmann, Noah Klamt, Max Steinmann, Aeiman Echaoui, Monika Le, Leonie Markfeld, Elisa van Bancels, Carolin Ronsiek, Hannah Riße, Rahel Riße, Jana Markfeld, Sina Fröhling, Hyunjun Cho, Johann Kirchmeier, David Redwitz, Sare Vural, Eduard Letr, Monika Maksara und Milan Noske.

Medaillenregen für Justyna Maksara

Beim Herner Nachwuchsmeeting erwies sich Justyna Maksara am 21./22.02. als wahrer Goldfisch.
Nicht nur, dass sie an den beiden Wettkampftagen 10 Starts absolvierte, nein, auch war diesmal jeder Start eine Platzierung auf dem Treppchen…und zwar meistens ganz oben und auch noch mit einer richtig guten Zeit.
Satte 8 Gold- und 2 Silbermedaillen holte Justyna nach Witten – Wahnsinn !!!

Abgerundet wurde das sehr gute Abschneiden durch eine Silbermedaille von bzw. für Lea Pohlmann über 200m Brust und eine Bronzemedaille von bzw. für Patrycja Maksara in der offenen Klasse über 50m Freistil.

Justyna Maksara ist Kreismeisterin 2014

Bei den am 27.09. in Hattingen ausgeschwommenen Kreismeisterschaften konnte Justyna Maksara Ihren Titel aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigen.
Dabei gelang Ihr das Glanzstück, alle 4 Einzeldisziplinen (Brust, Kraul, Delfin, Rücken) im Jahrgang 1998 zu gewinnen und zusätzlich auch noch über 100 Meter Lagen zu triumphieren.
kreismeister2014
Abgerundet wurde das sehr gute Abschneiden unserer Mini-Mannschaft mit dem Vize-Titel für Lea Pohlmann.
Lea gewann die 50m Brust, musste sich aber bei Rücken, Kraul und Delfin mit dem zweiten Platz begnügen, so dass es nicht ganz zum Titel gereicht hat.

SSV – Schwimmkurse in den Herbstferien

Jetzt für Schwimmkurse in den Herbstferien anmelden! Wasser ist für Kinder das reinste Vergnügen. Der frühe vertraute Umgang mit Wasser nimmt unseren Kindern die Scheu und lässt sie später zu sicheren Schwimmern werden. Wie wichtig es ist, das Schwimmen zu beherrschen, zeigt die traurige Tatsache, dass Ertrinken nach Verkehrsunfällen die zweithäufigste Todesursache bei Kindern ist. Auch viele Erwachsene können nicht schwimmen. Viele hatten früher ein Misserfolgserlebnis beim Schwimmen lernen. Verständlicherweise haben sie das Element Wasser dann jahrelang gemieden. Daher bietet der StadtSportVerband Witten in Kooperation mit den Wittener Schwimmvereinen auch in diesem Jahr wieder Schwimmkurse an.
Alle Kindern ab 4 Jahren, Jugendlichen und Erwachsenen bieten wir vom 6. – 17. Oktober die Möglichkeit schwimmen zu lernen. Die Kurse finden täglich (außer an den Wochenenden) in den Lehrschwimmbecken der Hüllberg- und der Brenschenschule statt.
Die Kursgebühr beträgt für Kinder und Jugendliche 40,- € und für Erwachsene 65,- €.
Anmeldungen bei: Ines Großer, Tel. 5812352

SSV informiert: Hallenbad geschlossen

Liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde!
Die Stadtwerke Witten teilten uns gerade mit, dass das Hallenbad Annen aufgrund technischer Probleme vorerst leider geschlossen bleiben muss.
Voraussichtlich kann das Bad erst am 18. August 2014 wieder geöffnet werden.
Mit sportlichen Grüßen
Ihr SSV-Team

Schwimmer holen 15 Medaillen beim DJK Bundessportfest in Mainz

Mit 15 Medaillen und weiteren guten Platzierungen kehrten die Schwimmer vom diesjährigen DJK Bundessportfest aus Mainz zurück. Die Tatsache, dass der Wettkampf bei hochsommerlichen Temperaturen in einer Traglufthalle ausgetragen wurde (Temperatur: 45 Grad Celsius, Luftfeuchtigkeit: 80%) verhinderte bis auf wenige Ausnahmen Bestzeiten, obwohl der Trainingseinsatz im Vorfeld sehr hoch und auch gut war. Nichts desto trotz waren die Platzierungen wirklich hervorragend!
swimmainz
„Schwimmer holen 15 Medaillen beim DJK Bundessportfest in Mainz“ weiterlesen

Sechs mal Edelmetall für Justyna Maksara

Beim Jugendschwimmfest des SV Albatros Letmathe am 22.02. präsentierten sich die Schwimmerinnen der DJK TuS Ruhrtal in wirklich guter Form. Justyna Maksara erschwamm im Jahrgang 1998 gleich sechs Medaillen (3 x Gold, 1 x Silber, 2 x Bronze), wobei sie nebenbei noch 5 Vereinsrekorde knackte. Ebenfalls sehr gute Leistungen zeigten
Lea Pohlmann (1 x 6. Platz, 1 x 7. Platz und 1 x 13. Platz) und
Hannah Riße (1 x 4. Platz, 1 x 8. Platz, 1 x 11. Platz),
die trotz sehr starker Zeiten leider eine sehr große Konkurrenz in Ihren Jahrgängen hatten, so dass es nicht zu einem Platz auf dem Treppchen reichte. Rahel Riße startete zum ersten Mal auf einem Wettkampf und holte sich über 100 Meter Brust sofort den 5. Platz. Abgerundet wurde die sehr gute Wettkampfpremiere mit dem 10. Platz über 100 Meter Freistil.
Absolut lobenswert ist die Tatsache, dass die Mädels auch die nicht ganz so beliebten 200 Meter Strecken geschwommen sind :-)

Justyna Maksara ist Kreismeisterin 2013

Bei den diesjährigen Kreismeisterschaften, die am 03.10. in Hattingen ausgeschwommen wurden, setzte sich Justyna im Jahrgang 1998 knapp aber verdient gegen die starke Konkurrenz aus dem EN-Kreis durch. Abgerundet wird das gute Gesamtergebnis durch die starken Leistungen und Platzierungen von Lea, Hannah und Simon, die sich allerdings aufgrund der Dominanz der SG Ruhr, nicht in die Siegerlisten eintragen konnten.