Schwimmer starten bei Team Swim Relay Challenge

Als Vorprogramm zum Witten Triathlon am 10.06. fand am 09.06. die Team Swim Relay Challenge auf dem Ostermann Parkplatz statt.

Bei diesem Wettkampf galt es als Team innerhalb einer Stunde so viel Meter wie möglich zurück zu legen – die Schwimmer schickten eine gemischte Staffel bestehend aus 3 jüngeren Schwimmern und 3 (nicht mehr ganz so jungen) Trainern ins mobile Schwimmbecken und das Resultat konnte sich wirklich sehen lassen: Nach einer Stunde konnten gute 3.350 Meter gezählt werden, die den 8. Platz bedeuteten. Anmerken sollte man vielleicht, dass die Konkurrenz keine Kinder in den Staffeln hatte und schwerpunktmäßig dem aktiven Triathlon-Lager zuzurechnen waren – vor dem Hintergrund eine ganz tolle Leistung von unseren Kids, die die Trainer ordentlich mitgezogen haben!

Schwimmer holen vier Medaillen bei Nachwuchswettkampf

Beim 4. Neujahrsschwimmfest der Sport-UNION Annen räumten unsere Nachwuchschwimmerinnen Clara Körtke und Milena Hermanowski ab – eine sehr einfache Gleichung: 4 Starts = 4 Medaillen.

Milena holte sich über 50 Meter Brust eine Goldmedaille und über 50 Meter Freistil noch eine Bronzene dazu.
Clara´s erster „richtiger“ Wettkampf hätte nicht besser laufen können: Sowohl über 25 Meter Brust als auch über 25 Meter Freistil holte sie jeweils die Goldmedaille, wobei man hervorheben muss, dass sie beim Freistilschwimmen mit 10 Sekunden Vorsprung den 1. Platz sicherte…eine kleine Ewigkeit bei so einer Strecke.
Unterstützt wurde das kleine Wettkampfteam noch durch Patrycja als Kampfrichterin.
Ein sehr schöner Wettkampf, der Lust auf weitere Veranstaltungen macht !

Sehr gute Platzierungen für Ruhrtaler Schwimmer

Mit sehr guten Platzierungen kehrten die Schwimmer der DJK TuS Ruhrtal Witten vom Pokalmeeting des HC Westfalia Herne zurück.

schwimmer
(von links nach rechts: Hannah Riße, Justyna Maksara, Simon Riße, Lea Pohlmann, Monika Maksara)

Erfolgreichste Schwimmerin bei den Ruhrtalern war Justyna Maksara (Jg. 1998), die bei allen 7 Starts aufs Podest schwamm. Über 50m Freistil und und 100m Lagen wurde Justyna Erste, über 50m Brust und 100m Freistil Zweite und dritte Plätze erschwamm sie über 50m Rücken, 50m Schmetterling und 100m Brust.

Ihre ältere Schwester Monika Maksara (Jg. 1996) startete zwar nur zweimal, holte hier aber über 100m Brust den ersten Platz und über 100m Freistil den zweiten Platz.

Lea Pohlmann (Jg. 2001) erschwamm bei drei Starts zwei Podestplatzierungen (1. Platz über 50m Rücken, 2. Platz über 50m Freistil). Über 50m Brust reichte es leider nur zum undankbaren vierten Platz.

Hannah Riße (Jg. 2000) wurde über 50m Brust Dritte und über 50m Freistil Sechste. Ihr Bruder Simon Riße (Jg. 1998) konnte leider nur einmal starten, wurde aber direkt über 50m Freistil Erster.

13 Podestplatzierungen bei 15 Starts bedeuteten eine super Ausbeute, mit der der Trainer mehr als zufrieden war !