Bestimmungen

Durchführungsbestimmungen Senioren und Jugend

1. Gespielt wird nach den Regeln, Satzungen und Ordnungen des DHB und den Zusatzbestimmungen des WHV (Ausnahme: „Team Time Out“ nur bei Spielen mit regulärer Spielzeit). Für die Jugendspiele sind dabei insbesondere die Jugendbestimmungen zu beachten. Proteste werden nicht verhandelt. Eine Ausnahme bilden hier der regelwidrige Einsatz von Spieler*innen in zwei Mannschaften und der Einsatz von nicht spielberechtigten Spieler*innen.

2. Schiedsrichter*innen stellt der Handballkreis Dortmund und der Veranstalter. Lizenzierte Schiedsrichter*innen der teilnehmenden Vereine sind insbesondere bei den Jugendspielen herzlich willkommen.

3. Der Veranstalter stellte die Spiel- und Turnierleitung. Bei allen Spielen stellt der erstgenannte Verein die Zeitnehmer*innen, der zweitgenannte die Sekretär*innen. Bei Nichtbeachtung fällt ein Betrag in Höhe von 10 Euro für den Ausrichter als Ersatzgestellung an.

4. Alle beteiligten Mannschaften müssen bis spätestens 15 Minuten vor Beginn des jeweiligen Turniers anwesend sein und einen Spielbericht (werden vom Veranstalter gestellt) bei der Turnierleitung abgegeben. Bei nicht vorgelegten Spielausweisen bestätigt der Mannschaftsverantwortliche durch seine Unterschrift die Spielberechtigung für den Verein. Diese wird durch den Eintrag in das Feld „Geburtsdatum“ zusätzlich bestätigt.

5. Für alle Spieler*innen gelten die Stichtage der Saison 2019/2020. Spieler des Wettbewerbs „Alte Herren“ müssen am Spieltag das 35. Lebensjahr und des Wettbewerbs „Altliga“ das 45. Lebensjahr vollendet haben.Zum Turnier sind nur Spieler*innen zugelassen, die zu Spielbeginn einen gültigen SPielerpass vorlegen können. Bei Zuwiderhandlung wird das Spiel der betreffenden Mannschaft als verloren gewertet.

Für die Alt-Herren/Alt-Liga-Spiele ist laut §75 der Spielordnung nicht unbedingt ein Spielpass notwendig. Es reicht wenn sich die Spieler*innen in eine vom Veranstalter ausgelegte Liste eintragen worin Sie die Vereinszugehörigkeit mit Ihrer Unterschrift bestätigen.

6. Spielen Vereine mit mehreren Mannschaften in einer Spielklasse, ist ein Wechsel der im jeweiligen ersten Spielbericht Ihres Teams eingetragenen Spieler*innen während des gesamten Turniers (auch Zwischen- und Endrunde) nicht mehr möglich. Das Spiel würde für die Mannschaft, in der der zweite Einsatz erfolgt, als verloren gewertet. 

7. Die Spielpaarungen und Spielzeiten sind den vom Veranstalter bereitgestellten Spielplänen zu entnehmen. Korrekturen durch kurzfristig eintretende Ereignisse werden durch die Spielleitung den Beteiligten mitgeteilt.

8. Die erstgenannte Mannschaft spielt zunächst in Blickrichtung der öffentlichen Zeitmessanlage, stellt den Spielball und hat Anwurf. Die im Spielplan zweitgenannte Mannschaft wechselt ggf. die Spielkleidung.

9. Über die Platzierung wird bei Punktgleichheit nach folgenden Kriterien entscheiden:

a) Der direkte Vergleich
b) Die Tordifferenz
c) Die Anzahl geworfener Tore
d) Ggf. ein 7m-Werfen nach DHB-Regeln

10. Der Ausrichter behält sich vor, die Spielberichte zu Kontrollzwecken an den Handballkreis Dortmund zu schicken.

11. Es besteht Haftmittelverbot. Bei Nichteinhalten dieser Vorschrift wird die betroffene Mannschaft vom Turnier ausgeschlossen. Die betreffenden Spieler*innen  – ersatzweise deren Verein – tragen die anfallenden Hallen-Reinigungskosten. Es erfolgt ein Eintrag im Spielbericht. Alle Schiedsrichter*innen sind angehalten, Verstöße gegen das Haftmittelverbot konsequent zu ahnden. Sie werden vor Spielbeginn gezielt auf diese Problematik hinweisen.

12. Weitere Verhaltensregeln während der ganzen Turnierzeit:

  • keine Mitnahme von Getränken in die Sporthalle. Ausgenommen sind Getränke die zum Spielbetrieb gehören (Wasser etc.)
  • Keine Mitnahme von Glasflaschen in den Spiel-/ Umkleide- und Aufwärmbereich
  • Der Verzehr von mitgebrachten Getränken (außer Getränke zum Spielbetrieb) im Turnierbereich (Innen und Aussengelände der Husemann-Sporthalle), welcher über das Maß einer Mannschaftskiste hinaus geht, ist untersagt. 

gez. Handball-Vorstand der DJK TuS Ruhrtal Witten 1919 e.V.
(April  2019)