Am Ende zwei sichere Punkte

Am Samstag musste die dritte Mannschaft in Schüren antreten. Diesmal war die Bank nicht so gut besetzt, da einige Spieler urlaubsbedingt fehlten oder in der ersten Mannschaft aushelfen sollten. Das Hinrundenspiel verlief für die Ruhrtaler alles andere als positiv. So nahm man sich für dieses Wochenende einiges vor und wollte die deutliche Hinrunden-Niederlage durch einen Sieg wieder gut machen. Das gelang in der Anfangsphase aber alles andere als gut. Man lag schnell mit einigen Toren im Rückstand und bekam die Rückraumschützen der Dortmunder, wie schon im Hinspiel, nicht so recht in den Griff. Nach ein paar Umstellungen kamen die Routiniers immer besser ins Spiel und holten den Rückstand schnell wieder auf. Zur Halbzeit führte man dann sogar mit zwei Toren.

In der zweiten Hälfte konnte man den Vorsprung trotz einiger fragwürdiger Schiedsrichterentscheidungen sogar noch ausbauen. Nahezu jeder Spieler konnte sich in die Torschützenliste eintragen. Das Spiel der jungen Dortmunder Mannschaft wurde darauf hin immer unsportlicher und es folgten einige Tätlichkeiten, welche von den nun offensichtlich überforderten Schiedsrichtern nicht ausreichend geahndet wurden. Die Ruhrtaler ließen sich davon jedoch nicht beeinflussen und die jungen Spieler Urban Seifert und Alexander Suerkemper sorgten mit Ihren Toren in der entscheidenden Phase für einen deutlichen Vorsprung.
Darauf hin stellten die Schürener auf eine offene Manndeckung um, was auf Ruhrtaler Seite zu etlichen technischen Fehlern und Ballverlusten führte. So kamen die Dortmunder mit Tempo-Gegenstößen noch einmal etwas näher heran. Der vorher herausgespielte Vorsprung der dritten Mannschaft stellte jedoch den Sieg nicht mehr in Frage und so nahm man die zwei Punkte mit nach Hause.

Es spielten: Falkenstein, P.Suerkemper (4), Czardybon (3), A.Suerkemper (2), Stumpf (3), Winter (2), Krefter, Twellmann (3), Seifert (4), Naglik (4)

Das könnte dich auch interessieren …