Ruhrtals Dritte schlägt sich selbst

Das Spiel der dritten Mannschaft begann eigentlich recht ordentlich. In den ersten zehn Minuten spielte das Team in Abwehr und Angriff konzentriert und sicher. Doch nach und nach verlor man den spielerischen Faden und die Dortmunder Gäste konnten immer wieder aufschließen. Bis zur Halbzeit war das Spiel recht ausgeglichen. In der zweiten Hälfte allerdings klappte bei den Ruhrtalern so gut wie nichts mehr. Eigene Fehler wurden lautstark diskutiert, Ballverluste häuften sich und das schnelle Umschalten auf die Abwehr wurde komplett vergessen. So kassierte man einen unnötigen Gegentreffer nach dem anderen. Viele hundertprozentige Torchancen wurden leichtfertig vergeben. Auch die Auswechselungen in der Schlussphase brachte keine Wende, bis auf ein Tor kam man zwar noch heran, dann aber kassierte man erneut drei einfache Tore und so verlor man das Spiel am Ende 16:19 gegen einen nicht unbedingt stärkeren Gegner. Für die nächsten Spiele gilt es nun die eigenen Fehler abzustellen und wesentlich disziplinierter aufzutreten.

Es spielten: Hoeing, Kaffka, Krefter, Küper, Ruthe, Twellmann, Färber, Suerkemper, Drewezke, Winter, Czardybon, Seemann

Das könnte dich auch interessieren …