Dämpfer gegen TV Mengede

Ruhrtal-Sieben nach Dämpfer gegen Mengede nun mit erster Saisonniederlage

Es hätte ein traumhafter Saisonstart für die Ruhrtaler Sieben werden können: Ließ man in der vergangenen Woche im Saisonauftakt gegen Saxonia keine Zweifel an den eigenen Ambitionen aufkommen, so erlebte die Mannschaft um Trainer Frank Mack am Sonntag ein Wechselbad der Gefühle.

Mit sehr solider Deckung und konzentriertem Kreisläuferspiel konnte man sich in der ersten Hälfte gegen einen gut besetzten Meisterschaftsaspiranten aus Mengede Respekt erarbeiten und verkaufte sich vor stark besuchter heimischer Jahnhalle ordentlich. Ohne den verletzten Marvin Küper und den verhinderten Fabian Richter musste man wie bereits gegen Saxonia aufgrund mangelnder Alternativen im Rückraum zeitweise ein Spiel mit zwei Kreisläufern aufbieten. Dem Spielfluss tat dies jedoch keinen Abbruch, sodass man nach 30 Minuten knapp aber verdient mit 12:10 in die Pause ging.

Doch die Marschrichtung „Weiter so. Nicht nachlassen“, die Trainer Mack ausrief, sollte nicht mehr all zu lange eingehalten werden: Zwar setzte man sich in den nächsten Minuten noch auf 4 Tore von Mengede ab (16:12), jedoch verlor man auch aufgrund der stark aufspielenden Mengeder Deckung zunehmend die Konzentration. „Viel zu leicht haben wir an der Stelle die Bälle im Angriff hergeschenkt, viel zu leidenschaftslos haben wir fortan in der Abwehr agiert.“, so das bittere Fazit des Übungsleiters.

Die Konsequenz: Ab dem 18:14 musste Torhüter Jens Agatz gleich acht Mal in Folge hinter sich greifen, sodass sich die Tordifferenz umdrehte. Schlussendlich trennten sich beide Mannschaften 20:26. Ein Ergebnis, welches sich ob des Spielverlaufs für die Ruhrtaler Jungs als harter, aber auch selbst verschuldeter Tobak erweist. Nun gilt es, sich von dieser mehr als unnötigen Niederlage nicht den Wind aus den Segeln nehmen zu lassen und in den kommenden Spielen die Konzentration über 60 Minuten hochzuhalten. 

Es spielten: Agatz, Rehberg (3/2), Kanaan, Glass (7), Teeke (2), Osthaus (4), Herling (2), Schulte (2), Dickamp

Das könnte dich auch interessieren …