Schwimmer holen 15 Medaillen beim DJK Bundessportfest in Mainz

Mit 15 Medaillen und weiteren guten Platzierungen kehrten die Schwimmer vom diesjährigen DJK Bundessportfest aus Mainz zurück. Die Tatsache, dass der Wettkampf bei hochsommerlichen Temperaturen in einer Traglufthalle ausgetragen wurde (Temperatur: 45 Grad Celsius, Luftfeuchtigkeit: 80%) verhinderte bis auf wenige Ausnahmen Bestzeiten, obwohl der Trainingseinsatz im Vorfeld sehr hoch und auch gut war. Nichts desto trotz waren die Platzierungen wirklich hervorragend!
swimmainz
„Schwimmer holen 15 Medaillen beim DJK Bundessportfest in Mainz“ weiterlesen

Sechs mal Edelmetall für Justyna Maksara

Beim Jugendschwimmfest des SV Albatros Letmathe am 22.02. präsentierten sich die Schwimmerinnen der DJK TuS Ruhrtal in wirklich guter Form. Justyna Maksara erschwamm im Jahrgang 1998 gleich sechs Medaillen (3 x Gold, 1 x Silber, 2 x Bronze), wobei sie nebenbei noch 5 Vereinsrekorde knackte. Ebenfalls sehr gute Leistungen zeigten
Lea Pohlmann (1 x 6. Platz, 1 x 7. Platz und 1 x 13. Platz) und
Hannah Riße (1 x 4. Platz, 1 x 8. Platz, 1 x 11. Platz),
die trotz sehr starker Zeiten leider eine sehr große Konkurrenz in Ihren Jahrgängen hatten, so dass es nicht zu einem Platz auf dem Treppchen reichte. Rahel Riße startete zum ersten Mal auf einem Wettkampf und holte sich über 100 Meter Brust sofort den 5. Platz. Abgerundet wurde die sehr gute Wettkampfpremiere mit dem 10. Platz über 100 Meter Freistil.
Absolut lobenswert ist die Tatsache, dass die Mädels auch die nicht ganz so beliebten 200 Meter Strecken geschwommen sind :-)

Justyna Maksara ist Kreismeisterin 2013

Bei den diesjährigen Kreismeisterschaften, die am 03.10. in Hattingen ausgeschwommen wurden, setzte sich Justyna im Jahrgang 1998 knapp aber verdient gegen die starke Konkurrenz aus dem EN-Kreis durch. Abgerundet wird das gute Gesamtergebnis durch die starken Leistungen und Platzierungen von Lea, Hannah und Simon, die sich allerdings aufgrund der Dominanz der SG Ruhr, nicht in die Siegerlisten eintragen konnten.

Zwei Titel bei den DJK Bundesjahrgangsmeisterschaften

Bei den diesjährigen DJK Bundesjahrgangsmeisterschaften, die am 28.09. im Rheinland-Pfälzerischen Betzdorf ausgeschwommen wurden, holten Justyna Maksara und Hannah Riße die Titel nach Witten.
Beide Siege wurden über die 50m Brust Strecke erschwommen, wobei das sehr gute Abschneiden der gesamten Wettkampfmannschaft durch insgesamt 12 Medaillen untermauert wird.


Hier die Medaillengewinner:
Justyna 1 x Gold, 4 x Silber, 1 x Bronze
Hannah 1 x Gold, 1 x Silber
Lea 2 x Silber
Simon 2 x Bronze

Patrycja musste leider in der offenen Klasse schwimmen und hatte es dementsprechend schwer…auch wenn es zu einer Medaille nicht reichte, zweimal der 4. Platz und einmal der 5. Platz sollte nicht unerwähnt bleiben.

Update 12.10.2013 : Hallenschließungen und Lehrschwimmbecken

Liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde !

Wie das Amt für Gebäudemanagement mitteilte, müssen folgende Sportanlagen leider aufgrund von Verzögerungen bei Baumaßnahmen länger geschlossen bleiben:

UPDATE vom 12.10.13 – Pferdebachschule Lehrschwimmbecken
Aufgrund der derzeit immer noch unklaren Lage der Öffnung der Schwimmhalle hat sich die Abteilung dazu entschieden, den Trainingsbetrieb erst am 04.11.13, also nach den Herbstferien, wieder aufzunehmen.

Otto-Schott-Sporthalle
vom 22.07. bis 30.10. 2013 – Grund: Erneuerung der Hallenbeleuchtung, Hallenheizung und Lüftung, Einbau Innenwärmedämmung

Sehr gute Platzierungen für Ruhrtaler Schwimmer

Mit sehr guten Platzierungen kehrten die Schwimmer der DJK TuS Ruhrtal Witten vom Pokalmeeting des HC Westfalia Herne zurück.

schwimmer
(von links nach rechts: Hannah Riße, Justyna Maksara, Simon Riße, Lea Pohlmann, Monika Maksara)

Erfolgreichste Schwimmerin bei den Ruhrtalern war Justyna Maksara (Jg. 1998), die bei allen 7 Starts aufs Podest schwamm. Über 50m Freistil und und 100m Lagen wurde Justyna Erste, über 50m Brust und 100m Freistil Zweite und dritte Plätze erschwamm sie über 50m Rücken, 50m Schmetterling und 100m Brust.

Ihre ältere Schwester Monika Maksara (Jg. 1996) startete zwar nur zweimal, holte hier aber über 100m Brust den ersten Platz und über 100m Freistil den zweiten Platz.

Lea Pohlmann (Jg. 2001) erschwamm bei drei Starts zwei Podestplatzierungen (1. Platz über 50m Rücken, 2. Platz über 50m Freistil). Über 50m Brust reichte es leider nur zum undankbaren vierten Platz.

Hannah Riße (Jg. 2000) wurde über 50m Brust Dritte und über 50m Freistil Sechste. Ihr Bruder Simon Riße (Jg. 1998) konnte leider nur einmal starten, wurde aber direkt über 50m Freistil Erster.

13 Podestplatzierungen bei 15 Starts bedeuteten eine super Ausbeute, mit der der Trainer mehr als zufrieden war !

Schwimmen lernen in den Herbstferien


Für Kinder jeden Alters ist der Umgang mit dem nassen Element ein wahres Vergnügen. Der frühe Umgang mit Wasser nimmt den Kindern die Scheu und lässt sie später zu sicheren Schwimmerinnen und Schwimmern werden.
Leider können rund ein Drittel der Kinder die die Grundschule verlassen, nicht schwimmen. Das führt dazu, dass Ertrinken nach Verkehrsunfällen die zweithäufigste Todesursache bei Kindern ist.

Um diesem Trend entgegenzuwirken, bietet der StadtSportVerband Witten in Kooperation mit einigen Schwimmvereinen auch in diesem Jahr wieder Intensiv-Schwimmkurse in den Herbstferien an.
„Schwimmen lernen in den Herbstferien“ weiterlesen

Pokalschwimmen der SVG Witten 84/09

Am 23. und 24.06. nehmen die Ruhrtaler Schwimmer  am Pokalschwimmen der SVG Witten 84/09 teil. Stattfinden wird die Veranstaltung im Wittener Freibad.

Für weitere Informationen steht Michael Tigges als Ansprechpartner zur Verfügung.

Pokalschwimmen der SUA

Am 02. und 03.06. nehmen die Ruhrtaler Schwimmer  am Pokalschwimmen der SUA teil. Stattfinden wird die Veranstaltung im Wittener Freibad.

Für weitere Informationen steht Michael Tigges als Ansprechpartner zur Verfügung.

Aquamagis-Cup in Plettenberg

Die Schwimmabteilung nimmt am 12.05. in Plettenberg am Aquamagis-Cup teil.
Los geht es schon am Freitag, den 11.05.12. Übernachtet wird in Altena und am 13.05.12 sind alle wieder, hoffentlich mit reichlich Pokalen, gesund und munter in Witten.

Für genauere Informationen zur Anreise und Unterkunft bitte die jeweiligen Betreuer der Schwimmabteilung kontaktieren.