Barbecue am Vereinsheim

Barbecue am Vereinsheim für Mitglieder des DJK TuS Ruhrtal Witten e.V. und ihre Familien:
Samstag, den 23. Juni 2018
ab 14:30 Uhr Eltern- und Kind Spaßolympiade, Gemütliches Beisammensein, Getränke, Fleisch und Gemüse vom Grill
Der Grill wird ab 15:00 Uhr angefeuert. Das Programm des Grillnachmittages endet um 19:30 Uhr.
Ab 19:30 Uhr bieten wir die Gelegenheit, gemeinsam das Fußball WM-Spiel Deutschland – Schweden anzusehen.

Anmeldung bei den Abteilungen bis zum 10. Juni 2018

Kosten: 5,00 € pro Erwachsene und 2,50 € für Jugendliche jünger 18 (zahlbar bei Anmeldung)

Wer zum Fußball bleiben möchte, kann ab 19:30 Uhr weiter Getränke und Speisen zu den offiziellen Abgabepreisen des Vereinsheims erstehen.

Schwimmer starten bei Team Swim Relay Challenge

Als Vorprogramm zum Witten Triathlon am 10.06. fand am 09.06. die Team Swim Relay Challenge auf dem Ostermann Parkplatz statt.

Bei diesem Wettkampf galt es als Team innerhalb einer Stunde so viel Meter wie möglich zurück zu legen – die Schwimmer schickten eine gemischte Staffel bestehend aus 3 jüngeren Schwimmern und 3 (nicht mehr ganz so jungen) Trainern ins mobile Schwimmbecken und das Resultat konnte sich wirklich sehen lassen: Nach einer Stunde konnten gute 3.350 Meter gezählt werden, die den 8. Platz bedeuteten. Anmerken sollte man vielleicht, dass die Konkurrenz keine Kinder in den Staffeln hatte und schwerpunktmäßig dem aktiven Triathlon-Lager zuzurechnen waren – vor dem Hintergrund eine ganz tolle Leistung von unseren Kids, die die Trainer ordentlich mitgezogen haben!

Schwimmen für die Wittener Tafel

Während eines gemeinsamen Trainingslagers der beiden DJK Vereine Blau-Weiß Annen und TuS Ruhrtal wurde auch ein zweistündiges Sponsorenschwimmen durchgeführt. Ziel der 24 Teilnehmer war es, innerhalb der 2 Stunden so viele Kilometer wie möglich zu schwimmen, um eine möglichst große Spende von allen Sponsoren zu erlangen.

Bei über 120 geschwommenen Kilometern kam der stattliche Betrag von 1.000 Euro heraus, von dem 500 Euro als Spende an die Wittener Tafel gehen und die restlichen 500 Euro für die Jugendarbeit in den beiden Schwimmabteilungen verwendet werden. Die stellv. Vorsitzende der Wittener Tafel, Frau Mareike Schreiber, war bei der Scheckübergabe am Montag, den 11.06. im Annener Hallenbad sichtlich erfreut „durch ein Sponsorenschwimmen sind wir bis jetzt noch nicht unterstützt worden, vielen lieben Dank an die fleißigen Aktiven !“
„Wir sind sehr froh und auch ein bisschen stolz, dass die Sportler so viel erschwommen haben und wir einer tollen Organisation wie der Tafel damit helfen können“, so Frank Wohlfahrt,
Abteilungsleiter Schwimmen bei BW Annen. „Vielleicht finden wir ja Nachahmer, denn Hilfe können viele tolle Organisationen in Witten gebrauchen“, so Wohlfahrt noch ergänzend.

Schwimmer holen 11 Medaillen beim DJK Bundessportfest in Meppen

Beim DJK Bundessportfest in Meppen – einer Großveranstaltung, die nur alle vier Jahre stattfindet – überzeugten die Schwimmer auf ganzer Linie.
11 Medaillen bei 13 Starts bedeuteten eine super Ausbeute !


Im jüngsten Jahrgang der Veranstaltung startete Milena Hermanowski zweimal und landete direkt auf dem Treppchen. Über 100m Brust erschwamm sich Milena die Silbermedaille und über die doppelte Distanz lies sie der Konkurenz keine Chance und holte sich Gold.
Patrycja Maksara startete in der Mastersklasse AK25+30 und holte über die 50m Rücken, 50m Freistil und 50m Schmetterling je Silber. Bei den für sie ungewohnten 50m Brust gab es sogar die Goldmedaille…der Beginn einer neuen Schwimmlagen-Liebe ;-) ???

Justyna Maksara hatte das straffste Programm vor der Brust: 7 Starts galt es in der offenen Klasse zu bewältigen – Über 100m Freistil reichte es zum 6. Platz, über 100m Schmetterling sprang ein 5. Platz heraus und bei den anderen 5 Starts landete sie auf dem Treppchen: Bronze über 100m Rücken und 200m Lagen, Silber über 200m Brust und 200m Schmetterling und über 100m Brust war Justyna nicht zu schlagen und holte sich die Goldmedaille. Nebenbei verbesserte Justyna noch 5 Vereinsrekorde :-)

Eine tolle Veranstaltung im Emsland – super gemacht meine Damen !

Rätselnachmittag im Ruhrtal-Treff

Was im November 2017 mit einem Spielenachmittag im Vereinsheim begann, fand am 17.Februar 2018 seine Fortsetzung. Generationsübergreifend konnten verschiedene Rätselspiele ausprobiert werden. Beim gemütlichen Beisammensein mit Kaffee und Kuchen waren etwa 20 Vereinsmitglieder zusammen gekommen. Ein gut vorbereitetes Quiz mit Fragen zum Vereinsleben führte zu einem regen Austausch mit Erzählen von allerlei Anekdoten.
Gemeinsam wurden die richtigen Antworten besprochen und mancher erfuhr dadurch auch Neues vom Verein. Auch beim Spiel „Activity“ konnten etliche Mitglieder mit den richtigen Antworten glänzen.

Pantomimisch wurden einzelne Begriffe dargestellt und dann von der Gruppe mit viel Spaß erraten. Alle durften sich als Rätselkönige/innen fühlen. Uns bleiben noch viele Ideen für die nächsten Treffen.

Fortsetzungen folgen bestimmt!

Reinhard Knaup und Vera Peter

Zweite Mannschaft beendet die Saison mit einem spannenden Spiel

Die zweite Mannschaft bestritt am Wochenende Bereits Ihr letztes Saisonspiel. Als erstes ist die herausragende Leistung unseres Torwarts Basti zu würdigen. Ohne Ihn hätten wir das Spiel nicht soweit offen halten können! Allerdings darf die taktische Meisterleistung unseres MV (jeder weiß wer das ist-oder?) und eines Spielers (Ich) nicht unerwähnt bleiben.
Mann schrieb die 57 Minute des Spiels: Wir versuchten alles und nahmen -man glaubt es nicht- den Torwart raus.
Er wusste gar nicht was los war, sonst auch keiner, selbst den Schiedsrichtern fiel erst beim 2 Mal der 7. Feldspieler auf….
Wir erzielten noch ein Tor, leider reichte es nicht zum Sieg. Übrigens wurde Basti zum „Man of the Match“ gewählt und durfte einen Preis mitnehmen. Es hat sehr viel Spaß gemacht!!!!!
Ebenfalls nicht vergessen darf man die erneut fehlerfreie Leistung unseres treuen Zeitnehmers Gerd, dessen pfadfinderisches Motto „Allzeit bereit“ kein anderes Vereinsmitglied zu toppen vermag.

Bericht: Karl Färber
Foto: Eckardt Winter

Frühjahrsputz am Hallenbad in Annen

Wie in den letzten Jahren, trafen sich die Schwimmer der DJK Blau-Weiß Annen und der DJK TuS Ruhrtal Witten am Samstag, den 7. April zur gemeinsamen Aufräumaktion im Rahmen des Wittener Frühjahrsputzes. Ausgestattet mit Greifwerkzeugen, Handschuhen Müllsäcken wurde der Bereich um das Hallenbad in Annen inklusive des Park der Generationen von den über zwanzig erschienenen Freiwilligen von Müll befreit.

„Wir Schwimmer sind mehrmals die Woche am Hallenbad, da liegt es doch Nahe, dass wir unser „Wohnzimmer“ sauber halten möchten“, so Stefan Jaensch, stellvertretender Abteilungsleiter bei BW Annen. Innerhalb von zwei Stunden wurden mehr als zehn Säcke Abfälle aufgesammelt, wobei der traurige Höhepunkt ein ca. 20 Kilogramm schwerer Tisch war, den Mitbürger hinter der Märkischen Halle im Gebüsch entsorgt hatten.

Schön ist, dass es im Vergleich zum letzten Jahr, deutlich weniger Müll war, den die Schwimmer an gleicher Stelle eingesammelt haben. „Nächstes Jahr sind wir wieder dabei und vielleicht wird es ja noch weniger…man sollte die Hoffnung nie aufgeben“ so Jaensch weiter. Sehr motivierend war ein älteres Ehepaar, welches den sammelnden Kindern zurief „Danke, dass Ihr alles wieder so schön macht“. Ein netter Abschluss, der mit einem gemeinsamen Grillen vor der Geschäftsstelle von BW Annen abgerundet wurdet, denn nicht nur bei der Bundewehr gilt: „Ohne Mampf, kein Kampf“.

Vortrag zum Brandschutz – Wie verhält man sich richtig

Das Thema Brandschutz ist ein sehr wichtiges Thema. Was in deutschen Unternehmen schon seit Jahrzehnten Standard ist, wird in privaten Haushalten meist gar nicht bedacht oder zumindest vernachlässigt. Die Gesetzgebung wurde auch erst vor kurzer Zeit auf einen aktuellen Stand gebracht. So sind seit neuestem zumindest Rauchmelder in Mietwohnungen sowie Eigentum pflicht.
Gute und zertifizierte/geprüfte Rauchmelder sind für kleines Geld zu kaufen und können Menschenleben retten (unbezahlbar)!!
Aber wie verhalte ich mich, wenn es nun tatsächlich brennt? Oder ich ein Feuer bei den Nachbarn entdecke?!
Darüber hat sich auch Monika Gedanken gemacht, nachdem es vor kurzer Zeit in Ihrer direkten Nachbarschaft gebrannt hat.
Bei den Gedanken blieb es nicht und so hat Sie Experten ausfindig gemacht, die uns das Thema Brandschutz und Verhalten im Brandfall noch einmal näher bringen wollen.

Brandschutz und das richtige Verhalten
Endlich gibt es den Termin für den Brandschutzvortrag:
Wir treffen uns am
Mittwoch, 21.03.18 um 18 Uhr im Vereinsheim auf dem Husemannplatz.

Der Vortrag wird etwa eine Stunde dauern.
Der Hintergrund für diesen Vortrag:
In Rüdinghausen hat ein Haus gebrannt. Aus unserem Wohnzimmerfenster konnten wir die Löscharbeiten verfolgen. Seitdem geht mir durch den Kopf: Wie komme ich aus dem 2. Obergeschoß, wenn es brennt. Wie kann ich die Kinder aus dem Haus bekommen. Was kann ich tun, damit es nicht zum Brand kommt und was kann ich tun, wenn es brennt. Sicher geht es vielen Menschen so. In meinen Rehasportgruppen sind zwei Brandschutzexperten, die ich gebeten habe, mit Vereinsmitgliedern und Rehasportlern über dieses Thema zu sprechen und einen Vortrag über die verschiedenen Möglichkeiten zu halten.
Wer teilnehmen möchte, kann sich bald bei mir melden, da die Plätze begrenzt sind.

Monika Kramer
Telefon: 800677 oder
email: m.kramer@djk-ruhrtal-witten.de

Ruhrtaler knacken Oespel erst spät

Vor dem Derby gegen den TuS Bommern 2 am kommenden Wochenende mussten die Ruhrtaler zunächst noch die Generalprobe gegen die Zweitvertretung von DJK Oespel-Kley meistern. Die erste Halbzeit gestaltete sich zunächst sehr ausgeglichen. Zwar waren die Ruhrtaler spielerisch und läuferisch überlegen, konnten dies jedoch zu selten zu ihrem Vorteil nutzen. Insbesondere die Abschlussquote ließ deutlich zu wünschen übrig, weshalb zu wenige der gut herausgespielten Chancen zum Torerfolg führten. In der Abwehr stand man im Grunde zwar recht kompakt, leistete sich aber zu viele individuelle Fehler und unglückliche Aktionen, die die Gäste immer wieder zu einfachen Toren einlud. Entsprechend knapp fiel auch die Pausenführung mit 13:11 für die Ruhrtaler aus.
Nach dem Seitenwechsel brauchte die erste Mannschaft noch einige Minuten, bevor sie wieder ganz aus der Kabine kamen. In der Zwischenzeit gelang es den Dortmunder Gästen, durch ein paar schnelle Tore gegen eine unsortierte Ruhrtaler Deckung das Ruder herumzureißen und das erste (und letzte) Mal in dieser Partie mit 13:14 in Führung zu gehen. Dies wirkte jedoch wie ein Weck-Schuss für die Gastgeber, die anschließend in ihrer stärksten Phase der Partie die Oespeler regelrecht überrollten und über 19:15 auf 22:16 erhöhten. Diesen Vorsprung konnte Oespel zu keinem Zeitpunkt mehr gefährlich werden, auch eine offensive Manndeckung in den letzten Spielminuten konnte nicht den gewünschten Erfolg bringen und die Ruhrtaler konnten den wohlverdienten Heimsieg zum Endstand von 29:24 einfahren.
Will man nächste Woche jedoch auch das dritte Derby der Saison für sich entscheiden, so werden die Ruhrtaler noch eine Schippe drauflegen müssen. Dass sie dazu in der Lage sind, haben sie in dieser Saison schon oft genug bewiesen.

Es spielten: Böker, Agatz, Glass (9), Winter (1), Denner, Gies (2), Küper (6), Teeke (5/3), Dickamp (3), Ader (3)

Trampolinspringen im Superfly Air Sports

Hiermit laden wir euch herzlich zu unserer ersten Jugendausschuss-Aktion dieses Jahr ein!
Hebe ab in dem 3.000m2 großen Superfly. Erlebe den freien Flug, schwing dich durch die Lüfte und lande sanft. Das freie Springen verleiht das Gefühl der unbegrenzten Möglichkeiten und
bietet riesen Spaß sowohl für Anfänger als auch für fortgeschrittene Trampolinspringer. Das Springen erfolgt auf eigene Gefahr. Bitte gebt eure Teilnahme möglichst schnell bekannt, in dem ihr eine E-Mail an den Jugendausschuss mit eurem Namen, Alter, Abteilung und eurer Telefonnummer schickt und bringt den beigefügten Zettel unterschrieben zum Ausflug mit.

Wann: Samstag, 10.03.2018
Alter: ab 6 Jahren mit Begleitung, ab 9 Jahren ohne Begleitung
Treffpunkt: 9:15 Uhr am Superfly Air Sports (Brennaborstraße 12, 44149 Dortmund),

Sprungzeit 10:00 – 11:30 Uhr

Ende: ca. 11:45 Uhr
Kosten: 5,- € pro Person, Aufsichtspersonen zahlen keinen Eintritt müssen aber Stoppersocken anziehen.

Mitzubringen: Stoppersocken (oder vor Ort 2,50 €), angenehme sportliche Kleidung, Zopfgummi, Trinke, ein kleiner Snack

Anmeldungen: per Mail an jugend@djk-ruhrtal-witten.deAnmeldeschluss: Freitag, 02.03.2018

Anmeldung & Flyer Trampolin SuperFly
Haftungserklärung

Das Geld gebt ihr mit der Einverständniserklärung eurer Eltern vor Ort bei uns ab.
Habt ihr noch Fragen?! Dann schreibt uns eine E-Mail oder ruft an unter Jana Markfeld 0179 7528062.
Solltet Ihr keine Möglichkeit haben, direkt zum Superfly zu kommen, sagt uns bitte bis zum Anmeldeschluss Bescheid.
Wir freuen uns auf euch
Euer Jugendausschuss !
Mit der Teilnahme wird das Einverständnis erteilt, die Teilnehmer der Veranstaltung zu fotografieren. Die Fotos
können auf der Webseite des DJK TuS Ruhrtal, in der Vereinszeitung oder zu Berichtzwecken genutzt werden. Ein
Widerspruch ist jederzeit schriftlich möglich.

Schwimmer holen vier Medaillen bei Nachwuchswettkampf

Beim 4. Neujahrsschwimmfest der Sport-UNION Annen räumten unsere Nachwuchschwimmerinnen Clara Körtke und Milena Hermanowski ab – eine sehr einfache Gleichung: 4 Starts = 4 Medaillen.

Milena holte sich über 50 Meter Brust eine Goldmedaille und über 50 Meter Freistil noch eine Bronzene dazu.
Clara´s erster „richtiger“ Wettkampf hätte nicht besser laufen können: Sowohl über 25 Meter Brust als auch über 25 Meter Freistil holte sie jeweils die Goldmedaille, wobei man hervorheben muss, dass sie beim Freistilschwimmen mit 10 Sekunden Vorsprung den 1. Platz sicherte…eine kleine Ewigkeit bei so einer Strecke.
Unterstützt wurde das kleine Wettkampfteam noch durch Patrycja als Kampfrichterin.
Ein sehr schöner Wettkampf, der Lust auf weitere Veranstaltungen macht !